Die Lagerklassen (LGK) dienen zur näheren Charakterisierung, welche Arten von Gefahren bei der Lagerung von Gefahrstoffen ausgehen (z.B. LGK 1 = explosive Stoffe).

Überblick der verschiedenen Lagerklassen:

Lagerklassen (LGK)Beschreibung
1Explosive Stoffe
2AVerdichtete, verflüssigte oder unter Druck gelöste Gase
2BDruckgaspackungen (Aerosoldosen/Spraydosen)
3Entzündbare Flüssigkeiten (Flammpunkt bis 55°C)
4.1ASonstige explosionsgefährliche Gefahrstoffe
4.1BEntzündbare feste Gefahrstoffe
4.2Pyrophore oder selbsterhitzungsfähige Gefahrstoffe
4.3Gefahrstoffe, die in Berührung mit Wasser entzündliche Gase bilden
5.1AStark oxidierende Gefahrstoffe
5.1BOxidierende Gefahrstoffe
5.1CEntzündend wirkende Produkte, die in den Gruppen A bis C der TRGS 511 genannt sind
5.2Organische Peroxide und selbstzersetzliche Gefahrstoffe
6.1ABrennbare, akut toxische Kat. 1 und 2/ sehr giftige Gefahrstoffe
6.1BNicht brennbare, akut toxische Kat. 1 und 2/ sehr giftige Gefahrstoffe
6.1CBrennbare, akut toxische Kat. 3/ giftige und chronisch wirkende Gefahrstoffe
6.1DNicht brennbare, akut toxische Kat. 3/ giftige und chronisch wirkende Gefahrstoffe
6.2Ansteckungsgefährliche Stoffe
7Radioaktive Stoffe
8ABrennbare ätzende Stoffe
8BNicht brennbare ätzende Stoffe
10Brennbare Flüssigkeiten soweit nicht LGK 3
11Brennbare Feststoffe
12Nicht brandgefährliche Flüssigkeiten
13Nicht brandgefährliche Feststoffe

 

Lagerklassen entsprechen dem „Konzept  für die Zusammenlagerung von  Chemikalien“ des Verbandes der Chemischen Industrie. Die Entscheidung über ein Zusammenlagerungsverbot von unterschiedlichen Gefahrstoffen wird in der TRGS 510 beschrieben.