Gefahrstoffdaten werden im SAP EH&S Modul verwendet, um sicherzustellen, dass Unternehmen Ihre Chemikalien und Produkte gemäß gesetzlicher Anforderung handhaben und kontrollieren. Das Erfassen von Gefahrstoffdaten dienen dazu Vorschriften wie REACH, CLP, GHS zu gewährleisten.

Im SAP EH&S Modul werden Gefahrstoffdaten auf bestimmte Datenblätter erfasst, die alle wichtigen Informationen zu einem Produkt enthalten. Z.B. die chemische Zusammensetzung, physikalische Eigenschaften, das Sicherheitsdatenblatt oder Kennzeichnungsinformationen. Um die Daten jederzeit im SAP-System verfügbar zu haben, werden die Daten der Datenblätter im SAP-System hinterlegt, um sicher zu stellen, dass  Informationen stets aktuell und überall im Unternehmen verfügbar sind.

Beispiele für Gefahrstoffdaten:

  • Chemische Zusammensetzung: Informationen zu den einzelnen Bestandteilen und deren Anteilen in einem Stoff oder Produkt.
  • Physikalische Eigenschaften: Daten zu physischen Eigenschaften eines Stoffes, wie z. B. Dichte, Schmelzpunkt, Siedepunkt, Viskosität oder Flammpunkt.
  • Toxikologische Daten: Informationen zu den potenziellen Auswirkungen eines Stoffes auf die Gesundheit von Menschen und Tieren, wie z. B. Toxizität, Gefahr von Allergien, Irritation…