pdm

SAP PS – Effizientes managen von Projekten

SAP PS (Projektsystem) ermöglicht die vollständige und durchgängige Abbildung des Projektlebenszyklus

Sie möchten komplexe Projekte detailgenau planen?
Sie möchten anfallende Aufgaben in der Projektrealisierung steuern?
Sie wollen eine durchgängige Kosten- und Budgetkontrolle des geplanten Projektes?
Sie benötigen ein in SAP integriertes Modul, das beispielsweise mit dem Rechnungswesen, der Materialwirtschaft, dem Vertrieb  oder Produktion interagiert?

Die Antwort darauf ist SAP PS (Projektsystem)!

Um in allen Projektphasen den Überblick zu behalten, ist es essentiell Projekte transparent in das betriebliche Geschehen eines Unternehmens einzubinden. Mit SAP PS als effizientes, integriertes Projektmanagementsystem können Sie alle anfallenden Arbeiten und dadurch entstehende Kosten während der Projektplanungs- und -durchführungsphase übersichtlich darstellen und steuern.

SAP PS

Exakt definierte Projektziele und strukturierte Projektleistungen sind die Grundvoraussetzung, um ein Projekt erfolgreich durchzuführen.

Mit SAP PS haben Sie

  • Projektphasen während des gesamten Lebenszyklus der Projekte genau im Blick.
  • alle aktuellen projektrelevanten Daten für das Projektmanagement stets zur Verfügung.

Dadurch wird eine kosten-, termin- und leistungsgerechte Durchführung sichergestellt und die notwendigen Ressourcen und Finanzmittel werden genau planbar.


Unser Leistungsportfolio für Sie im SAP PS:

  • SAP PS – Kompletteinführung
  • Beratung im Rahmen von Prozessoptimierungen
  • Durchführung sämtlicher Customizing-Einstellungen
  • Wartung und Weiterentwicklung
  • Programmierung individueller SAP PS – Lösungen

Sie haben Fragen zu unserem Leistungsportfolio?

Gerne helfen wir Ihnen!⇒ Zur Kontaktseite ⇒


Funktionsübersicht von SAP PS:

Projektstrukturplanung

Das wichtigste Ziel eines Projektstrukturplans (PSP) ist eine vollständige Erfassung aller zu erfüllenden Projektleistungen. Der PSP ist das grundlegende Hilfsmittel für die Termin- und Ablaufplanung, die Ressourceneinplanung und die Kostenplanung und bildet somit die operative Basis für alle Planungsschritte im Projekt. Die Darstellung der Projektstruktur kann nach verschiedenen Gesichtspunkten erfolgen:

  1. Funktionsorientiert – im Vordergrund stehen die Funktionsbereiche der projektausführenden Organisation.
  2. Objektorientiert – das Produkt selbst steht im Vordergrund. Es wird in seine einzelnen Komponenten, Baugruppen oder Einzelteile zerlegt.
  3. Zeitorientiert – der Ablauf oder die Phasen des Projekts sind Kernthema.

Auftragsplanung

Verschiedene Arten von Aufträgen aus dem SAP System können einem PSP-Element zugeordnet werden:

  • Innenaufträge dienen dazu, Teile der Kosten und Erlöse einer Unternehmung zu überwachen.
  • Instandhaltungsaufträge dienen dazu, Instandhaltungsmaßnahmen zu planen und die dadurch entstandenen Kosten zu erfassen und abzurechnen.
  • Fertigungsaufträge dienen der Herstellung eines Materials.
  • Kundenaufträge = vertragliche Vereinbarung mit dem Kunden über die Lieferung von Material oder Dienstleistungen, zu definierten Preisen, Mengen und Terminen. Kundenaufträge können einem PSP Element zugeordnet werden.

  Kostenplanung und Budgetierung

Kostenplanung = Planung voraussichtlicher Kosten, die bei der Durchführung eines Projektes entstehen. In den verschiedenen Projektphasen hat die Kostenplanung unterschiedliche Zielvorstellungen.

  •  In der Konzeptionsphase ist die Kostenplanung als Grundlage für eine erste Kostenschätzung zu sehen.
  •  In der Genehmigungsphase bildet die Kostenplanung die Basis für die Budgetvergabe.
  •  Während der Realisierungsphase dient die Kostenplanung der Überwachung und Steuerung von Kostenabweichungen.

Budgetierung = die genehmigten Kosten für ein Projekt In der Genehmigungsphase werden die Mittel in Form eines Budgets vorgegeben. Das Budget ist der von der Geschäftsleitung verabschiedete Budgetrahmen für die Projektkostenentwicklung in einer bestimmen Zeit.

Ressourcenplanung

Mit der Ressourcenplanung planen Sie den für ein Projekt notwendigen Ressourceneinsatz und die Projektrollenverteilung mit geeigneten Mitarbeitern aus dem Unternehmen.

Terminplanung

Diese Komponente ermöglicht es Ihnen Termine zu planen und zu kontrollieren. Ziele der Terminplanung:

      • Die Bestimmung der Dauer der Projektphasen
      • Ermittlung wichtiger Zeitpunkte, Pufferzeiten und kritischer Pfade in der Zeitrechnung

Termine können sowohl für Projektstrukturpläne als auch für einzelne Netzpläne erfasst werden. Diese können in allen Phasen der Projektbearbeitung  auf ihre Richtigkeit geprüft werden.

 Stellen Sie Ihre Fragen.⇒ Zur Kontaktseite ⇒